Besuch der Cotswolds Distillery: Neue Abfüllanlage und konkrete Pläne für das neue Besucherzentrum

Wer meinem Whiskyblog schon länger folgt, dem ist die Cotswolds Distillery nicht fremd: Schon zu Beginn der Bautätigkeiten habe ich die Brennerei im Herzen Englands besucht und im Laufe der letzten Jahre regelmäßig vorbeigeschaut um über die Fortschritte zu berichten. Im letzten Herbst konnten Dan Szor und sein Team dann stolz auf dem Whisky Harvest Festival den ersten Cotswolds Whisky präsentieren. (Klick hier für eine Übersicht über meine Cotswolds-Beiträge). 

Vor 14 Tagen habe ich wieder in Shipston on Stour vorbeigeschaut, denn es hatte sich etwas Neues getan: Ein zusätzliches Gebäude ist fertiggestellt worden, in dem jetzt eine eigene Abfüllanlage betrieben wird. Hier in der großen Halle im Erdgeschoss wird auch der Whisky aus den Fässern entleert und gebatcht. Im Obergeschoss sind Verwaltungsräume und ein Sampleraum entstanden und hier ist auch die „Versuchsküche“ für den Gin mitsamt einer neuen kleinen Ginbrennblase eingezogen.

Die neue Abfüllanlage

Wer die vollautomatischen Abfüllanlagen großer Brennereien vor Augen hat, wird vielleicht lächeln über die neue Cotswolds-Anlage, bei deren Betrieb noch viel Handarbeit nötig ist. Doch Zoe Rutherford und Nick Franchino erklären, dass mit jeder der beiden eingerichteten Bottling-Lines rund 1.000 Flaschen täglich abgefüllt werden können, insgesamt also 2.000. Bisher läuft meist nur eine. Die Anlage ist für den derzeitigen Bedarf der Brennerei also völlig ausreichend. Wenn man auf lange Sicht ein größeres Abfüllvolumen braucht, dann sieht man weiter – Die Halle bietet noch reichlich Platz.

Eine ganze Weile hielten wir uns auch im Sampleraum auf – es war eine sehr schöne Weile 🙂 . Nick gab Einblick in das eine oder andere Projekt und wir konnten Fassproben von seeeeehr guten und verheißungsvollen Whiskys und Noch-Nicht-Ganz-Whiskys probieren. Der dreijährige Cotswolds Single Malt, der auf dem Markt ist, wird aus Bourbon- und Rotweinfass gelagerten Whiskys gebatcht, doch auch diverse andere Fässer liegen im Warehouse. Man etabliert einen klassischen Standard, hat aber auch Spaß am Experimentieren und wir dürfen uns sicher auf Sondereditionen freuen. Was das so alles sein könnte, verrate ich an dieser Stelle nicht, aber …. psssst….es lag zeitweise auch ein Hauch von Rauch im Raum… .

Das neue Besucherzentrum

Das nächste große Projekt steht auch bereits an: Über eine Crowdfunding Aktion sind jüngst 2 Millionen Pfund zusammengekommen (das Funding-Ziel wurde bereits problemlos vor Ende der geplanten Laufzeit erreicht), mit denen ein neues Visitor Center entstehen wird. Das bisherige im vorderen Gebäude ist längst zu klein geworden für die großen Besucherscharen. Auf dem Gelände ist allerdings kein Platz, um separat ein neues Gebäude zu errichten. Die benachbarte Wiese, die Dan Szor vor einer Weile gekauft hat, darf nicht bebaut werden und wird auch künftig für Festivitäten genutzt werden wie jüngst das Whisky Harvest Festival. Hier sollen dann auch Outdoor-Sitzgelegenheiten und Picknicktische stehen, denn vom bisherigen Platz zwischen den Gebäuden müssen sie weichen: An dem wird das neue Visitor Center entstehen, indem die beiden Gebäude miteinander durch einen Neubau verbunden werden. Der Baubeginn ist für den September 2018 geplant.

Zoe hat mir den Plan des Architekten für das Gebäude geschickt, der einen Ausblick auf das zu erwartende Erscheinungsbild des Gebäude-Ensembles gibt:

In der Bildergalerie unten findet ihr noch mehr Bilder von diesem Besuch. Unter anderem seht ihr da auf einem Bild auch Sarah, die gerade das Brennerhandwerk erlernt, bei der Arbeit am Spirit Safe. Vielleicht hat der eine oder andere Islay-Besucher sie schon einmal getroffen? Sie kommt nämlich von Islay, wo ihre Eltern das Lochindaal Hotel führen. 

Es sieht stark danach aus, als wenn dies nicht mein letzter Besuch der Cotswolds Distillery sein wird. Ich halte euch auf dem Laufenden, wie die Brennerei und natürlich auch der Whisky sich entwickeln. 

Many thanks to Zoe, Nick and Dan for staying in contact, providing me with news and being such fantastic hosts!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.