West Cork Irish Whiskey: Blends und Single Malts im Tasting

Sieben Samples sind die Hauptakteure dieses Blogbeitrags. Sie repräsentiert einen Querschnitt durch die Welt der West Cork Whiskeys. Das irische Whiskeylabel wird in Deutschland vertreten von Kirsch Whisky Import, an dessen Stand auf der Whiskymesse Hall of Angels‘ Share in Villingen-Schwenningen ich zufällig den sympathischen und sehr engagierten Brennereigründer John O‘ Connell traf und ein paar Worte wechseln konnte.

Gemeinsam mit seinen Freunden Gerard und Denis McCarthy begann John im Jahr 2003 mit der Realisierung des Traums von einer eigenen Whiskeybrennerei. Mittlerweile haben die West Cork Distillers von anfänglich zwei auf fünf Brennblasen erweitert, sind 2013 aus Expansionsgründen von Union Hall nach Skibbereen umgezogen und produzieren jährlich rund 3 Millionen Liter Alkohol, sowohl aus gemälztem als auch ungemälztem Getreide. Daraus wird nicht nur ihre Whiskeylinie West Cork Irish Whiskey hergestellt, sondern auch Vodka, Gin und Poitin. Zudem verkaufen sie einen Teil ihres Brandes auch an unabhängige Abfüller.
Besonders stolz  ist John darauf, einen Teil des Getreides selbst zu mälzen und auch das Ausbrennen von Fässern selbst durchzuführen. Auf der Blogseite von Kirsch Whisky (entsprechender Link hier) findet sich ein Bericht über einen Besuch der Brennerei mit vielen Detailinfos – sehr empfehlenswert, vor allem im Hinblick auf die Beschreibung der sehr unterschiedlichen Brennblasen und die vielen Bilder.

Bild: Kirsch Whisky

Auf der Messe selbst konnte ich mich dem breiten Repertoire des West Cork Whiskeys leider nicht widmen, erhielt aber vom Importeur kurze Zeit später diese Samples. Nachdem sie eine Weile im Regal schlummern mussten, kamen sie während der Feiertage jetzt endlich zu ihrem Recht und ins Glas.
West Cork lagert standardmäßig in Ex-Bourbon Fässern. Bei der neuen Reihe der 12-Jährigen mit Rum- Sherry- und Portfinish schloss sich an die Bourbonfassreifung jeweils ein 6-monatiges Finish an.

West Cork Blended Irish Whiskey Black Cask 40%

In der Nase erst etwas verhalten und schüchtern. Langsam entwickeln sich zarte Pfirsich- und Mandelaromen. Am  Gaumen geht der Whiskey dann auf und präsentiert Honig, Vanille, Karamell, fruchtige Aromen und Eiche. Auf das kurze, warme Auftreten folgt nur ein mittellanges Finish, von dem Vanille und Holz in Erinnerung bleiben.

West Cork Blended Irish Whiskey Cask Strength 62%

Der Alkohol ist deutlich wahrnehmbar – 62% sind eben eine starke Hausnummer. Und dann sind da erst dunkle, fast erdige Noten. Ein wenig Zeit gebe ich ihm, dann gewinnen Vanille und Eiche Raum. Am Gaumen überrascht mich dieser fassstarke Whiskey, denn er kommt doch relativ mild und weich herüber. Fast ölig. Süß, vanillig. Karamell und dunkle Schokolade klingen an, Röstaromen. Pfeffer bitzelt auf der Zunge. Eichenoten klingen nach, sehr trocken.
Mit ein paar Tropfen Wasser wird der Whiskey „heller“, etwas fruchtiger, die Schokolade geht zurück. Der Whiskey wirkt mit Wasser irgendwie sprittiger.

West Cork Irish Single Malt 10 Jahre  40%

Ein frischer, grasiger Eindruck. In der Nase schon viel Frucht, die sich auch am Gaumen bestätigt. Duftende wachsige Apfelschale, grüne Banane, Pfirsich. Süße Toffeenoten. Würzige Aromen zeigen sich. Insgesamt ein öliges, wachsiges  Mundgefühl.

West Cork Irish Single Malt Whiskey NAS  Rum Cask Finish 46%

Fruchtige Noten in der Nase. Aprikose, Zitrusfrüchte. Auch deutliche Vanille. Am Gaumen fast Grapefruit, auch Äpfel. Dunkler Kandiszucker, Malz. Cremig, aber auch leicht pfeffrig.

West Cork Irish Single Malt 12 Jahre Sherry Cask Finish 43%

Reife, süße Äpfel und Birne begrüßen mich und bleiben auch am Gaumen präsent. Ein Hauch von würzigen exotischen Früchten klingt an. Ein bisschen wie Datteln. Würzige Noten, Vanille und Eichearomen. Eine weiche, cremige Süße. Kein dominantes Sherryaroma, mehr eine dunkelfruchtige, süße Hintergrundstimmung, die den würzigen Eindruck umrahmt.

West Cork Irish Single Malt 12 Jahre Port Cask Finish 43%

Ein süß-fruchtiger Whiskey mit einem etwas “dunkleren” Profil als der Sherrywhisky. Buttertoffee, Vanille, Pflaume. Creme Brulée. Und Gewürze – Nelke. Sehr trocken.

West Cork Irish Single Malt 12 Jahre Rum Cask Finish 43%

Wieder die jetzt bereits gewohnte süß-fruchtige und etwas wachsige Grundstimmung. Sehr feines Aroma, die Frucht geht in Richtung reife Weintraube und ich denke auch an Pfirsichhaut. Toffee und Milchschokolade. Ölig, trocken im Nachklang.

Die West Cork Whiskeys stehen für fruchtige, frische und leichte Aromen und einen etwas wachsigen Charakter. Dieser Destillerie-Charakter bleibt auch nach den Finishes erhalten, die den Whiskey nicht dominieren und das Zepter übernehmen, sondern eben das bleiben, was sie im ursprünglichen Sinne eines Finishs sein sollten: Eine abrundende Ergänzung, ein kleine Extra-Nuance. Freunde von vollmundigen, tief-würzigen Whiskeys werden mit den West Corks vermutlich nicht glücklich werden, hier ist eher Leichtigkeit und Gradlinigkeit angesagt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.