Jubiläum gefeiert: 150 Jahre Brennerei Ziegler

Ziegler Logo150 Jahre sind eine lange Zeit. Ein 150-jähriges Firmenjubiläum ist daher etwas ganz Besonderes und die Brennerei Ziegler feierte es am vergangenen Wochenende drei Tage lang mit Freunden und Geschäftspartnern. Julia Nourney gehörte zu den geladenen Gästen und ich durfte sie begleiten. So kam ich nicht nur in den Genuss, die Brennerei und die Lagerhäuser im kleinen Örtchen Freudenberg am Main das erste Mal zu besuchen, sondern auch von C bis Z verwöhnt zu werden – von Champagnerempfang bis zu Zieglerschnäpsen…
Ich erzähle euch ein wenig davon und zeige Bilder von diesem Tag. Einige davon füge ich hier direkt in den Text ein, viele andere findet ihr dann unten zusätzlich in einer Galerie.

Die Außenfassade der Brennerei erstrahlte in frischem Anstrich und ein großes Festzelt mit edler Möblierung erwartete die Gäste zum Smalltalk und zum Schmausen. Sterneköche zauberten leckere Gerichte, exquisite Weine und Zigarren und nicht zuletzt die hauseigenen Spirituosen ließen keine Gourmetwünsche offen. Hier weiß man zu genießen – eine Grundvoraussetzung für ein Spirituosenunternehmen. Als die Edelobstbrennerei J. und M. Ziegler GmbH 1865 als Brauerei mit eigenem Brennrecht begann, hatte sich wohl niemand träumen lassen, dass man einmal mit hochwertigen Edelobstbränden die Sternegastronomie erobern und mit dem Single Malt Aureum zu den Führenden der deutschen Whiskyszene gehören würde.

Ziegler Haus

Ein Rundgang durch die Brennerei Ziegler

Ein Höhepunkt des Tages war für mich, die ich das erste Mal hier war, natürlich die Führung durch Brennerei und Lager. Brennmeister Jürgen Marré leitete uns stolz durch sein Reich und führte uns nicht nur zu den hochpoliert glänzenden Brennblasen und den riesigen Gärtanks, in denen die Maische gekühlt reift, sondern vor allem auch ins Lagerhaus auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Voll bis unters Dach ist es mit Fässern voller Malzbrand, der zum Whisky heranreift. Die Lagerkapazität ist mittlerweile knapp bei Zieglers – die Nachfrage nach Aureum ist groß und die Zukunft steht im Zeichen des deutschen Whiskys.

Ziegler Brennanlage Ziegler GärtanksZiegler Entree Lager Fast 800 Fässer lagern hier in Freudenberg, die meisten davon sind Bourbon-Fässer und sind hier im Lagerhaus den hiesigen Temperaturschwankungen ausgesetzt. Aber auch in Weinfässer wie vom Château d’Yquem, in Sherry-, Portwein-, Cognac- oder Rumfässern reift Aureum Single Malt Whisky heran (sie liegen nicht alle hier im Gebäude, aber dazu gleich). Man ist stolz darauf, der Qualität schottischer Whiskys nacheifern zu können und weiß, dass dafür ein sorgfältiges Fassmanagement oberste Priorität hat.
Auch eine kleine Verkostung direkt aus dem Fass erwartet uns hier im Lagerhaus und wir haben etwas ganz Besonderes im Glas: Ein getorfter Whisky wird das, 35 ppm im Ausgangsmalz. Auch einer mit 55 ppm reift gerade heran. Mehr will ich noch nicht verraten, aber ihr dürft gespannt sein…

Ziegler FasslagerZiegler Fasslager Rothschild

Zeugen der Vergangenheit im Felsenkeller

In einem Felsenkeller ein paar Meter die Straße entlang gibt uns Jürgen Marré einen kleinen Blick in die Vergangenheit: In dem kühlen Gewölbe, einst als Lager für Eis benutzt, ruhen Glasballons mit alten Destillaten. Diffuse Beleuchtung sorgt für eine ganz besondere Atmosphäre. Faszinierende Schätze ruhen hier, an denen die Jahrzehnte fast spurlos vorbeigingen. Sind sie alle eine Gaumenfreude? Nein, nicht alle, meint Marré, aber manche sind wirklich ein Genuss. Er beweist es uns und lässt Gläser herumgehen, die er mit alten Bränden aus den Ballonen füllte. Zwetschenbrand aus der Zeit, als mein Vater noch ein Kind war – beeindruckend. Auf dem Weg zurück in die Brennerei passieren wir ein altes Haus. „Und das wird unser neues Lagerhaus, das wir so dringend brauchen“ erfahren wir im Vorbeigehen.Ziegler Felsenlager 3 Ziegler Felsenlager Ziegler neues Lagerhaus

Besondere Ziegler Schätze im feuchten Fasskeller

Als der Rundgang mit Jürgen Marré endet, schließt sich für Julia und mich noch eine kleine Extraführung durch Pascal Marré an, der als Brenner in die Fußstapfen seines Vaters getreten ist. Er nimmt uns mit in einen Fasskeller hier in der Brennerei. Feucht ist es dort, sehr feucht und erdige Luft kommt uns entgegen, als wir die Treppe hinuntersteigen. Hier lagern Fässer in kleinen Gruppen. Von großen Sherryfässern, in denen der Aureum sich mit den Aromen von Fino und Pedro Ximenes anreichern kann bis hin zu den kleinen Fässern, in denen eines der neuesten Produkte der Brennerei Ziegler heranreift: Rum! Die Fassprobe ist genial.  Ebenso wie die aus einem der Cognacfässer, bei der Julia regelrecht hin und weg ist und zur Visionärin wird: „Das wird ein phantastischer Whisky!“SherryfasslagerZiegler Sherryfässer Ziegler RUmfass

Feiern, plaudern und genießen

Die Besichtigung ist zu Ende, die Jubiläumsfeier noch lange nicht. Ein Vorspeisenbuffet hatte uns bereits beim Champagnerempfang begeistert, das Menü am Abend tut es erst recht. Ich will euch nicht alle Köstlichkeiten aufzählen, das würde an Folter grenzen, aber die Pasta aus dem Parmesanlaib, die mit einer Schicht gehobelten Trüffeln veredelt wurde, kann ich euch unmöglich vorenthalten. Ein Gedicht. Sorry, ich schwärme schon wieder… Kann man als Bloggerin von „Kochen und Whisky“ bei so einem Event auf einen Foodpairing-Versuch verzichten? Natürlich nicht. Zu den Trüffelnudeln muss ich unbedingt den Aureum Whisky versuchen. Julia ist sofort auf und davon – zur Theke, um nicht nur den Whisky zu besorgen, sondern auch ein Glas der Alten Zwetschge, ihr Favorit. Und sie bringt auch ein Glas Mirabelle mit. Auch ein sagenhaftes Tröpfchen. Und wer hätte das gedacht: The winner is – die Mirabelle. Die Aromen von Trüffeln und Spirituose harmonieren hier genial miteinander, während sie sowohl beim Whisky als auch bei der Alten Zwetschge zu sehr im Wettbewerb miteinander stehen.

Ziegler Pairing

Der Jubiläumsabend klingt aus mit angeregten Gesprächen, Livemusik und einigen Gin & Tonics mit dem G=in³, dem neuen Ziegler Gin. Informativ und genussreich war es heute. Schön, dass ich dabei sein konnte. Vielen Dank an das ganze Ziegler-Team!

Ziegler ZeltZiegler GT

Kleine Bildergalerie

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.