Im Glas: Talisker 8 Jahre Special Release 2018

Die diesjährigen Special Releases von Diageo sind vor einer Weile erschienen, zehn an der Zahl, aber irgendwie stoße ich in Foren und sozialen Medien fast nur auf Diskussionen und Berichte über eine der Abfüllungen: Talisker 8 Jahre. Oder ist das nur selektive Wahrnehmung? Denn schließlich muss ich gestehen: Auf der Dresdner Messe Whisky & Genuss war es auch dieser Talisker, der auf meinem To-do-Zettel (oder vielmehr I’d-like-to-Zettel) ganz oben stand. Knapp dahinter der Cladach, der aber leider in Dresden nicht erhältlich war. Also durfte der Talisker 8 Jahre ins Glas – ein Dankeschön an Thomas Plaue für den Dram und die nette Gesellschaft 😊.

First Fill Ex-Bourbon American Hogsheads beherbergten diesen acht Jahre jungen Talisker, abgefüllt wurde er mit 59,4% vol natural cask strength. Wie viele Fässer, wie viele Flaschen? Dazu wurden keine zuverlässigen Aussagen gemacht, nur von „limitiert“ ist die Rede.

Mit Smartphone-Unterstützung durch Thomas Plaue 🙂

Farbe: sattes Gelbgold

Nase: der Alkohol ist wahrzunehmen, aber für fast 60% vol ist er doch sehr zurückhaltend. Ein leicht jodiger Hauch zeigt sich. Aber dann: sehr fruchtige Noten. Apfel. Zitrusaromen. Torffeuerrauch kommt als Begleiter, drängt sich nicht auf, aber ist dann allgegenwärtig, verbindet sich mit den fruchtigen Aromen, mit süßen Honignoten. Die Frucht wechselt von hellen, zitrusartigen Noten eher zu exotischen Früchten. Ananas und Melone. Der Torffeuerrauch geht in geräucherten, salzigen Speck über. Das ist so ein Dram, an dem man ewig schnüffeln kann 😊. Weich, rund, süß-fruchtig, erdig-rauchig. Warm.

Gaumen: Was das Aroma versprochen hat, hält der Geschmack. Ein warmes, weiches Mundgefühl macht sich breit, reife Äpfel, Honig, rauchiger Bacon. Vanille schimmert durch. Nussige Noten – Espresso oder doch eher geröstete Haselnüsse? Haselnüsse mit Chili….

Finish: Voilà, hier kommt dann die Eiche. Nicht unangenehm, keine Angst: Bei diesem Talisker gibt es kein „zu viel“. Das Mundgefühl wird trocken, das Chili bleibt und der Baconrauch wird leicht mentholig.

Tipp: Unbedingt auch mit ein paar Tropfen Wasser ausprobieren, da geht er herrlich auf und die fruchtigen Aromen blühen noch einmal mehr auf.

Mir ist klar, warum der Talisker 8 Jahre in den Shops, die ihn bereits angeboten haben (Kostenpunkt 60 – 70 Euro) nach kurzer Zeit vergriffen war und jetzt überall „nicht auf Lager“ daran steht: Der ist richtig gut. Rund, weich, aromatisch – ein wunderbarer Feierabenddram. Ich vermute, es kommt noch Ware nach, da kann doch noch nicht alles durch sein. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.