Boxenstop

Ich bin eigentlich kein besonderer Autofanatiker. Autos sind für mich in erster Linie ein Fortbewegungsmittel und kein „Heilig’s Blechle“, obwohl ich schon so lange hier im Schwabenländle lebe. Natürlich finde ich so einen Maserati auch schon mal schick und ich schaue auch gerne Formel-1-Rennen an. Aber wenn man mich fragt: Hast du gerade das Auto da gesehen? Dann kann ich mich meist nur an die Farbe erinnern. Ob es ein Opel oder ein VW war? Keine Ahnung.

So, nun fragt ihr euch sicher „Worauf um alles in der Welt will sie hinaus“ und meine Suchmaschinenoptimierung ist sowieso hinüber, weil ich im ersten Absatz nicht einmal das Wort „Whisky“ erwähnt habe. Aber diese Sätze musste ich einfach vorwegschicken, um euch darauf vorzubereiten, dass es bei den tollen Bildern, die ich euch jetzt gleich zeige, erstmal nicht um Whisky, sondern um Autos geht. Ich war nämlich letzte Woche erstmals bei einem Schwäbischen Whisky Tasting mit Angela V. Weis zu Gast und das fand im Tübinger Boxenstop Museum statt. Auch eine Premiere für mich: Dieses Museum hatte ich zuvor noch nie von innen gesehen (Warum auch: siehe Absatz eins).

Das Ehepaar Rainer und Ute Klink hat dort in jahrelanger liebevoller und leidenschaftlicher Sammlerarbeit auf drei Etagen Oldtimer, aber auch viel altes Spielzeug zusammengetragen. 70 Fahrzeuge auf 850 Quadratmetern, dazwischen Puppen, Puppenstuben, Eisenbahnen, Blechspielzeug und vieles mehr. Im Obergeschoss finden kleine Veranstaltungen und Feiern statt, denn das Museum kann man für solche Events auch mieten. Entstanden ist ein Ambiente, das einem den Atem raubt und selbst mich als Oldtimer-Muffel so beeindruckt hat, dass ich euch heute viele Auto-Bilder zeige. Schaut sie euch an: Habt ihr in so toller Umgebung schon einmal an einem Tasting teilgenommen?

Boxenstop Autos1Boxenstop Autos2 Boxenstop Autos3Boxenstop Autos4 Boxenstop Autos5 Boxenstop Autos6Boxenstop MotorradBoxenstop RaucherzimmerBoxenstop Raucherzimmer2 Boxenstop Tastingraum BeamerBoxenstop Tastingraum Tisch Boxenstop TastingraumAngela, die Schwäbische Whiskybotschafterin, die den Abend charmant und locker gestaltete, mag mir verzeihen, wenn ich so von den Äußerlichkeiten schwärme. Ausgesucht wie die tollen Autos, die übrigens alle in fahrtüchtigem Zustand erhalten und gepflegt werden, waren auch die Whiskys, die sie mitgebracht hatte und der ausgebuchten Runde von 35 Teilnehmern präsentierte. Sie boten einen kleinen Einblick in die vielfältige schwäbische Whiskyszene. Und über die Whiskys berichte ich euch dann in einem extra Beitrag, in dem die Autos nicht so ablenken 😉

Boxenstop Whiskys1 Boxenstop Whiskys2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.